Übergabe der neuen Feuerwache Kaltenkirchen am 21.10.2016

BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Am 21.10.2016 hat Bürgermeister Hanno Krause gemeinsam mit Bürgervorsteher Rüdiger Gohde die neue Feuerwache nach 20monatiger Bauzeit mit einer symbolischen Schlüsselübergabe an den Wehrführer Thomas Schwedas übergeben.


Zuvor hatte die Freiwillige Feuerwehr ihren Umzug mit einem Marsch aller 140 Kameradinnen und Kameraden und des Überführens des gesamten Fuhrparks von der alten Feuerwache im Kisdorfer Weg   in die neue Feuerwache in der Süderstraße abgeschlossen.


Der Neubau wurde notwendig, da die alte Feuerwache im Kisdorfer Weg über die Jahrzehnte viel zu klein wurde, ein von der Feuerwehrunfallkasse geforderter Umbau der alten Wache nicht wirtschaftlich gewesen wäre und vom Standort Kisdorfer Weg die gesetzlichen Hilfsfristen zum Schutz der Bevölkerung nicht mehr eingehalten werden können.


Für 9,4 Millionen Euro wurde eine zukunftsträchtige Feuerwache erstellt, die aus drei mit Gängen verbundenen Baukörpern besteht: einer Werkstatt-und Waschhalle im Westen, in der Mitte ein Gebäudeteil mit Bereitschafts-, Verwaltungs-, Schulungs- und Umkleideräumen und im Osten der Fahrzeughalle mit 16 Stellplätzen, Lagern und Wartungsbereichen sowie Räumlichkeiten für die Jugendfeuerwehr. Im Außenbereich wurden 120 Stellplätze angelegt.



 


Nach intensiven Diskussionen um den Standort und den Bau der neuen Wache wurde durch die Stadtvertretung am 19.03.2013 der Grundsatzbeschluss zur Erstellung eines Neubaus der Feuerwache an der Süderstraße einstimmig beschlossen.


Am 25.02.2014 wurden die für die Baumaßnahme erforderlichen Änderungen des Bebauungsplanes Nr. 52B „Süderstraße“ und des Flächennutzungsplanes beschlossen.


Die Stadtverwaltung wurde am 24.06.2014 nach Vorstellung des erstellten Planungsentwurfes und des Bauzeitenplanes durch den Bau- und Planungsausschuss einstimmig zur Fortführung der Planungen beauftragt. Die Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel von insgesamt 9,4 Millionen Euro erfolgte über den 2. Nachtragshaushalt 2014.


Am 13.01.2015 wurde die Baugenehmigung erteilt. Der 1. Spatenstich erfolgte am 05.03.2015 und das Richtfest konnte am 06.11.2015 gefeiert werden.


„Wir haben zeitlich und finanziell den gesetzten Rahmen für den Bau der neuen Feuerwache einhalten können. Mit der Fertigstellung der neuen Feuerwache wird ein jahrelanger Planungs- und Umsetzungsprozess abgeschlossen, womit unsere Stadt über eine moderne sowie zukunftsträchtige Feuerwache zum Schutz unserer Bevölkerung rund um die Uhr verfügt. Danke an alle Mitwirkenden des Projektes, insbesondere an die jederzeit hoch engagierten Kameradinnen und Kameraden, die von Anfang an in die Planung und den Bau intensiv einbezogen waren sowie den Umzug von der alten zur neuen Wache ehrenamtlich selbst erledigt haben.“, erläutert Bürgermeister Hanno Krause.



 

Aktuelles

  • Herzlich willkommen in Kaltenkirchen!

    Herzlich willkommen in Kaltenkirchen!

    Wir begrüßen Sie auf den Internetseiten der Stadt Kaltenkirchen. Alle wichtigen Informationen für Einwohnerinnen und Einwohner, Gewerbetreibende und diejenigen, die gerne in Kaltenkirchen sesshaft werden wollen, werden Ihnen hier angezeigt.   

  • Kaltenkirchen möchte ehren - Machen Sie Vorschläge!

    Kaltenkirchen möchte ehren - Machen Sie Vorschläge!

    Zum 15. Mal möchte die Stadt Kaltenkirchen eine Ehrung für hervorragende ehrenamtliche Verdienste zum Wohle Kaltenkirchens vornehmen. Die Ehrung soll während des Neujahrsempfanges am 6.Januar 2019 im Ratssaal stattfinden. Die Stadt Kaltenkirchen bittet die Einwohnerinnen und Einwohner um ihre Mithilfe und würde sich über viele Ehrungsvorschläge freuen.    

  • 12.10.2018 Strauchgutaktion vom 08.10. - 16.11.2018

    Strauchgutaktion vom 08.10. - 16.11.2018

    Die Strauchgutaktion für Kaltenkirchen wird vom Wegezweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg noch bis zum 16. November 2018 durchgeführt. Die Abholung von Baum- und Strauchschnitt bis 3 m³ kann online auf den Seiten des WZV oder telefonisch unter 04551/909-222 vereinbart werden. Die Möglichkeit der Selbstanlieferung beim WZV- Recyclinghof in Schmalfeld besteht weiterhin.    

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:                   Bürger-Service-Büro  •  mo & di: · 7.30 - 16.00 Uhr, mi & Fr: · 7.30 - 12.30 Uhr, Do: · 7.30 - 18.00 Uhr

                        Rathaus  •  Mo & DI: 9.00 - 12.30 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: geschlossen · Do: 9.00 – 12.30 & 14.00 uhr – 18.00 · Fr: 9.00 – 12.30 uhr

Wichtige Shortlinks

erstellt von: online-werbung.de