BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

1. Spatenstich für Wohngebäude mit 74 altengerechten Wohnungen an der Ecke Brauerstraße/Hamburger Straße

Mit einem symbolischen 1. Spatenstich der Herren Klaus und Tobias Böttcher mit Bürgermeister Hanno Krause und Fraktionsvertretern der Stadtvertretung beginnen am 23.10.2017 die Arbeiten der Böttcher Immobilien GmbH & Co.KG für die Erstellung eines Wohngebäudes mit 74 öffentlich geförderten, altengerechten Wohnungen an der Ecke Brauerstraße/Hamburger Straße.

Auf einer Fläche von 2400 m² wird ein Wohnkomplex entstehen, der zur Brauerstraße hin über sechs Stockwerke verfügt, die sich zum Postgebäude auf vier Stockwerke vermindern.


Die Wohnungen werden ca. 50 m² groß sein und stehen für Ein- und Zweipersonenhaushalte zur Verfügung, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und über einen entsprechenden Wohnberechtigungsschein verfügen. Sie werden nach dem Förderstandard PluS Wohnen erstellt und damit unter anderem altersgerecht und barrierefrei sein.


Ergänzt wird das Projekt durch eine Betreuung bzw. einen Service, der es den Menschen ermöglichen wird, möglichst lange in der eigenen Wohnung verbleiben zu können. So wird es eine Ansprechstelle vor Ort mit täglichen Öffnungszeiten, Räumlichkeiten vor Ort für Begegnungen, eine unabhängige Beratung seniorenspezifischer Fragen (z.B. Pflege, Ärzte etc.), die Organisation und Unterstützung nachbarschaftlicher Belange und ein Notrufsystem geben.


Die Investitionskosten belaufen sich auf knapp über 10 Millionen Euro. Mit dem Bezug der Wohnungen rechnet der Architekt Tobias Böttcher im Jahr 2019.


Für die Baumaßnahme wurde eine Änderung des Bebauungsplanes 7B „Zentrum“ erforderlich. Hierzu fasste die Stadtvertretung den Aufstellungsbeschluss am 03.11.2015, den Satzungsbeschluss am 27.06.2017. Seit 07.07.2017 ist der geänderte Bebauungsplan rechtskräftig. Die Baugenehmigung wurde am 31.07.2017 erteilt.


Die Überarbeitung des Bebauungsplanes wurde auch genutzt, um die Voraussetzungen für eine Neugestaltung des südlichen Abschnitts der Brauerstraße mit Einmündung in die Hamburger Straße zu schaffen. Mit der Erweiterung von Verkehrsflächen soll die Brauerstraße in ihrer Bedeutung und Funktionalität als wichtiger Zugang zur Innenstadt und als Anbindung an das Parkhaus verbessert werden.


So soll der Rechtsabbieger aus der Brauerstraße auf die Hamburger Straße neu gestaltet werden und der Kurvenradius für besseres Rechtsabbiegen angepasst werden. Auf einer Länge von ca. 75 m soll der Gehweg in der Brauerstraße auf der zum Böttcher-Objekt gelegenen Seite auf 4,80 m erweitert und in einen Geh- und Radweg umgewandelt werden und in der Hamburger Straße wird der Gehweg auf 2,50 m erweitert. Die Tiefbaumaßnahmen der Stadt Kaltenkirchen erfolgen in Abhängigkeit des Baufortschritts der Hochbaumaßnahme. Für die Planung dieser Maßnahme wurden bereits 50.000 Euro bereitgestellt. Die Baukosten werden sich auf ca. 200.000 Euro belaufen.


„Mit der Erstellung des Wohngebäudes an der Ecke Brauerstraße/Hamburger Straße und des sich daran anschließenden Umbaus der Brauerstraße setzen wir einen wesentlichen Aspekt aus unseren Leitlinien des Rahmenplanes für die Innenstadt aus dem Jahr 2010 um, wonach unter anderem die Heraufsetzung der Geschossigkeit in der Innenstadt angestrebt und der Einmündungsbereich der Brauerstraße in die Hamburger Straße städtebaulich betont wird.


Mit dem Wohnprojekt wird gerade für ältere Menschen für mehr Teilhabe am alltäglichen Leben altengerechtes Wohnen in zentraler Lage möglich, durch die öffentliche Förderung mit relativ niedriger Miete.“, so Bürgermeister Hanno Krause.




von links nach rechts: Bürgermeister Hanno Krause, die Stadtvertreter Reinhard Bundschuh, Nadine Sievert, Hans-Jürgen Scheiwe und Bernd Schädler, André Kruse (Fachbereichsleiter Planung und Bau, Stadtverwaltung) und Architekt Tobias Böttcherzoom
von links nach rechts: Bürgermeister Hanno Krause, die Stadtvertreter Reinhard Bundschuh, Nadine Sievert, Hans-Jürgen Scheiwe und Bernd Schädler, André Kruse (Fachbereichsleiter Planung und Bau, Stadtverwaltung) und Architekt Tobias Böttcher
© Visualisierung Böttcher Immobilien GmbH & Co.KG zoom
© Visualisierung Böttcher Immobilien GmbH & Co.KG
 
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:                   Bürger-Service-Büro  •  mo & di: · 7.30 - 16.00 Uhr, mi & Fr: · 7.30 - 12.30 Uhr, Do: · 7.30 - 18.00 Uhr

                        Rathaus  •  Mo & DI: 9.00 - 12.30 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: geschlossen · Do: 9.00 – 12.30 & 14.00 uhr – 18.00 · Fr: 9.00 – 12.30 uhr

Wichtige Shortlinks

erstellt von: online-werbung.de