BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Bürgermeistertreffen mit Verkehrsminister Buchholz in Kaltenkirchen zum Ausbau der S 21 von Hamburg-Eidelstedt nach Kaltenkirchen

05.02.2018

Am Rande eines Besuches der AKN in Kaltenkirchen traf sich Verkehrsminister Bernd Buchholz am Mittwoch, den 01.02.2018, mit den Bürgermeistern der Region zu einem Austausch über den aktuellen Planungsstand zur Verlängerung der S-Bahn von Hamburg-Eidelstedt nach Kaltenkirchen.

Der Minister berichtete, dass die letzten Erörterungstermine im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den Raum Schleswig-Holstein in dieser Woche stattfinden. Es gab über 200 private Einwendungen, die nunmehr sorgfältig abgewogen werden müssen. Für diese und zukünftige Arbeiten wird das Personal kurzfristig aufgestockt werden. Mit einem Planfeststellungsbeschluss wird zum Ende des Jahres gerechnet. Im Idealfall könnte die S 21 2021 bis Kaltenkirchen durchfahren.

Bürgermeister Hanno Krause erinnerte in dem Gespräch daran, dass von Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und Schleswig-Holsteins Ex-Ministerpräsidenten Thorsten Albig, eine Durchfahrt der S-Bahn bis Kaltenkirchen bereits für 2020 in Aussicht gestellt wurde.

„Die Metropolregion wächst räumlich immer mehr zusammen; mehr Menschen und Firmen siedeln sich auch an der Strecke der AKN an. Eine Folge davon ist, dass immer mehr Menschen in kürzerer Zeit die Bahn nutzen wollen. Der ÖPNV muss jetzt mitwachsen. Ein Ausbau der AKN ist wichtig und keine Momentbetrachtung, sondern auf die nächsten Jahrzehnte ausgerichtet, weshalb das jetzt auszugebende Geld auf Zukunft gut angelegt ist.“, so Bürgermeister Hanno Krause.

Die S 21 soll auf elektrifizierter Strecke künftig unter anderem eine umsteigefreie Verbindung von Kaltenkirchen zum Hamburger Hauptbahnhof und weiteren Zielen der Hamburger Innenstadt schaffen. Es ist der Einsatz von modernen, barrierefreien Fahrzeugen vorgesehen. Die Gesamtkosten liegen in einer Größenordnung von rund 100 Millionen Euro.    


Auf dem Foto von links nach rechts: Bürgermeister Stefan Bauer (Henstedt-Ulzburg), AKN-Vorstand Wolfgang Seyb, Bürgermeister Hanno Krause, Leitender Verwaltungsbeamter A. Ridder (Amtsverwaltung Kaltenkirchen-Land), Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz, Bürgermeister Eckart Urban (Ellerau) und Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach (Bad Bramstedt) nach der gemeinsamen Besprechung bei der AKNzoom
Auf dem Foto von links nach rechts: Bürgermeister Stefan Bauer (Henstedt-Ulzburg), AKN-Vorstand Wolfgang Seyb, Bürgermeister Hanno Krause, Leitender Verwaltungsbeamter A. Ridder (Amtsverwaltung Kaltenkirchen-Land), Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz, Bürgermeister Eckart Urban (Ellerau) und Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach (Bad Bramstedt) nach der gemeinsamen Besprechung bei der AKN
 

Veranstaltungen

Kommende Termine

MoDiMiDoFrSaSo


12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:                   Bürger-Service-Büro  •  mo & di: · 7.30 - 16.00 Uhr, mi & Fr: · 7.30 - 12.30 Uhr, Do: · 7.30 - 18.00 Uhr

                        Rathaus  •  Mo & DI: 9.00 - 12.30 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: geschlossen · Do: 9.00 – 12.30 & 14.00 uhr – 18.00 · Fr: 9.00 – 12.30 uhr

Wichtige Shortlinks

erstellt von: online-werbung.de