BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Wahlhelfer/innen (m/w/d) für die Bundestagswahl am 26.09.2021 gesucht

Die Stadt sucht Wahlhelfer/innen (m/w/d) für die Bundestagswahl am 26.09.2021. Insbesondere werden noch Wahlvorsteher/innen (m/w/d) gesucht, die für den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl im Wahllokal und die anschließende Auszählung der Stimmen Sorge tragen.


Nach der aktuellen Coronavirus-Impfverordnung haben Wahlhelfer/innen (m/w/d) Anspruch auf eine Schutzimpfung mit erhöhter Priorität. Personen, die am Wahlsonntag ehrenamtlich tätig werden, erhalten daher im Vorwege eine Bestätigung der Zugehörigkeit zur Prioritätsgruppe 3 und haben so die Möglichkeit einer früheren Schutzimpfung.


Für jeden der 14 Wahlbezirke wird ein Wahlvorstand eingerichtet, der am Wahlsonntag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr die Stimmenabgabe im Wahlbezirk ermöglicht und anschließend die Stimmenauszählung durchführt. Zusätzlich werden 6 Briefwahlvorstände eingerichtet, die die eingegangenen Briefwahlunterlagen prüfen und auszählen.


Für die Besetzung der Wahlvorstände werden in Kaltenkirchen insgesamt 146 ehrenamtlich tätige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht. Diese sollen aus dem Kreise der Wahlberechtigten stammen, d.h. diese müssen mindestens 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Für die ehrenamtliche Tätigkeit werden je nach Funktion 55 bzw. 40 Euro pauschalierter Auslagenersatz gezahlt.


Der Wahlvorstand besteht in Kaltenkirchen aus 7-8 Mitgliedern, die aber nicht den ganzen Tag im Wahlraum bleiben müssen. Die Wahlvorstände sind so besetzt, dass sich die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in Absprache mit dem Wahlvorsteher oder der Wahlvorsteherin problemlos untereinander abwechseln können. Nur bei der anschließenden Stimmenauszählung ab 18:00 Uhr muss der Wahlvorstand komplett sein. Wahlhilfe setzt keine besonderen Kenntnisse voraus. Für die Wahlvorsteher/innen (m/w/d) und die Schriftführer/innen (m/w/d) werden aber von der Verwaltung im Vorfeld der Wahl zusätzliche Schulungen angeboten.


„Wir sind bei der Durchführung der Bundestagswahl auf die Mithilfe unserer Bürgerinnen und Bürger angewiesen und hoffen, dass sich wieder viele Freiwillige melden und mithelfen. Die Mitwirkung und Sicherstellung einer freien, gleichen und geheimen Wahl ist elementarer Bestandteil unserer Demokratie.“, so Bürgermeister Hanno Krause.


Ansprechpartner für die Wahlen sind im Bürger-Service-Büro des Rathauses Herr Steenbuck, Tel. 04191/ 939 470, und Frau Harm, Tel. 04191/ 939 471. Meldungen können auch erfolgen über E-mail: wahl@kaltenkirchen.de oder per Brief an die Stadt Kaltenkirchen, Bürger-Service-Büro, Wahlen, Holstenstraße 14, 24568 Kaltenkirchen.



Veranstaltungen

Kommende Termine

MoDiMiDoFrSaSo

123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930



 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:          Rathaus  •  Mo & DI: 7.30 - 12.00 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: 07.30 - 12.00 UHR · Do: 7.30 – 12.00 & 14.00 – 18.00 UHR · Fr: 7.30 – 12.00 uhr

erstellt von: online-werbung.de