BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut

31.03.2021

Mit der beabsichtigten Änderung des Stadtbusverkehrs in Kaltenkirchen werden nicht nur kürzere Fahrzeiten und die Einbindung in den HVV möglich. Es werden aktuell die Haltestellen auf Barrierefreiheit umgebaut. Ab dem 29.03.2021 werden die Bushaltestellen Am Bahnhof (offizielle Bezeichnung: A Kaltenkirchen) barrierefrei ausgebaut. Mitte des Jahres folgt dort auf der REWE-Seite der Aufbau eines neuen großen Fahrgastunterstandes.


Der alte Fahrgastunterstand wird dann auf die gegenüberliegende Seite verlagert und ergänzt den dort vorhandenen Fahrgastunterstand.


Das ist der Startschuss für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen in Kaltenkirchen, der über mehrere Jahre erfolgen wird.


Die Stadtvertretung hat hierfür in diesem Jahr 100.000 € zur Verfügung gestellt. 75% der Kosten werden durch den Kreis Segeberg gefördert.


Neben den Haltestellen Am Bahnhof ist in diesem Jahr noch der barrierefreie Ausbau der Bushaltestellen Funkenberg ((DRK-Seniorenzentrum), Anne-Frank-Weg (DRK-Einrichtung Am Ehrenhain) und Markt vorgesehen.


Die Bushaltestellen Am Bahnhof werden zukünftig eine wichtige Funktion im neuentwickelten Stadtverkehr Kaltenkirchen wahrnehmen, wenn statt der bisherigen Ringlinie zwei sogenannte Durchmesserlinien (Linien 7961 und 7962) das Stadtgebiet erschließen und dort den Umstieg in die jeweils andere Buslinie oder die AKN ermöglichen.


Weitere, wesentliche Eckpunkte des zukünftigen Stadtverkehrs sind die Einrichtung eines 30-Minuten-Taktes montags – sonnabends bis ca. 23 Uhr, stündlich verkehrende Anrufsammeltaxis sonntags (von und zu sämtlichen Haltestellen des Stadtverkehrs zzgl. Friedhof) und der Einsatz von 4 barrierefreien Kleinbussen mit einer Kapazität von ca. 30 Fahrgästen sowie die Integration in den HVV (Hamburger Verkehrsverbund) und in den SH-Tarif.


Der Segeberger Kreistag hat Ende 2018 beschlossen, die ÖPNV-Aufgabenträgerschaft und die kommunalen Kosten für den straßengebundenen ÖPNV ab 01.01.2019 zu übernehmen und seiner Südwestholstein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft (SVG) das ÖPNV-Management auch für den Stadtverkehr Kaltenkirchen übertragen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde diese Aufgabe und die Deckung der Kosten aufgrund einer vertraglichen Vereinbarung mit der Stadt Kaltenkirchen von der Stadtwerke Kaltenkirchen GmbH wahrgenommen.


Die SVG hat im Rahmen ihrer Aufgabenwahrnehmung für den Kreis Segeberg ein neues und wesentlich attraktiveres Linienkonzept für den Stadtverkehr Kaltenkirchen erarbeitet und 2020 - neben einer Vielzahl weiterer ÖPNV-Angebote und gemeinsam mit diesen – über den HVV europaweit für die Zeit ab 13.12.2020 ausgeschrieben. Aufgrund andauernder Rechtsstreitverfahren konnte die Ausschreibung jedoch bislang nicht rechtskräftig abgeschlossen werden.


„Mit dem barrierefreien Ausbau unserer Bushaltestellen setzen wir Aufgaben aus unserem Maßnahmenkatalog zur Umsetzung der UN-Behindertenkonvention um und machen unseren Stadtbusverkehr attraktiver. Danke an unseren ehrenamtlichen Beauftragten für Menschen mit Behinderungen, Herrn Mecke, für seine Mitarbeit.


Beim Kreis Segeberg bedanke ich mich für die Förderung des Stadtbusverkehrs, die einen zeitgemäßen Stadtverkehr und dessen HVV-Integration möglich macht.


Ich bedauere sehr, dass sich das Verfahren zur Vergabe der Stadtbuslinien wegen des anhaltenden Rechtsstreitverfahrens gegen die Ausschreibung leider noch weiter hinzieht.


Die geplante Umstellung des Busverkehrs stellt für Kaltenkirchen und Umland eine erhebliche Verbesserung dar, mit einem neuen Linienkonzept und einheitlichem Ticketsystem, optimierten Anschlüssen an die AKN und die Integration in den HVV.“, so Bürgermeister Hanno Krause.




Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebautzoom
 
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:          Rathaus  •  Mo & DI: 7.30 - 12.00 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: 07.30 - 12.00 UHR · Do: 7.30 – 12.00 & 14.00 – 18.00 UHR · Fr: 7.30 – 12.00 uhr

erstellt von: online-werbung.de