BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Feierliche Einweihung der Kindertageseinrichtung in der Hamburger Straße

25.09.2017

Anke Kehrmann-Panten, Vorstand der Tausendfüßler Stiftung, und Bürgermeister Hanno Krause haben am 20.09.2017 Vertreter der Politik , der Verwaltung, der Stiftung, den Architekten und natürlich Kinder und ihre Eltern zur feierlichen Einweihung der neuen „Kita Tausendfüßler Hamburger Straße“ eingeladen.

Die neue Kindertageseinrichtung in der Hamburger Str. 70 – 72 wurde planmäßig fertiggestellt und hat bereits zum 01.08.2017 den Betrieb aufgenommen. Sie ist mit 3 Krippengruppen und 2 Elementargruppen ausgestattet und bietet auf 640 m² Nutzfläche Platz für insgesamt 74 Kinder.


Der zu der Einrichtung gehörende 1.800 m² große Außenbereich wurde durch den Baubetriebshof geplant, gestaltet und mit neuen Spielgeräten und Bewegungsflächen ausgestattet. Der Außenbereich wurde optisch in einen Krippen- und in einen Elementarbereich unterteilt.


Die Betriebsführung für die Kindertageseinrichtung wurde der Tausendfüßler Stiftung übertragen, die auch bereits den Hort in dem Gebäude betreut.


Geöffnet ist die Einrichtung montags bis freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr. Die Einrichtung verfügt über einen eigenen Zugang.


Die Umbauarbeiten wurden entsprechend der Planung Ende Juli 2017 abgeschlossen.


Der Bereich der Kindertageseinrichtung wurde komplett entkernt, saniert und entsprechend der gesetzlichen Anforderungen umgestaltet, sodass 3 Krippenräume mit dazu gehörigen Schlafräumen, 2 Elementarräume mit jeweils anliegenden Gruppenraum, ein Bewegung- und Mehrzweckraum, eine Küche, ein Büro, ein Personalraum, ein Therapieraum sowie die erforderlichen Sanitären Einrichtungen entstanden sind. Die hierfür bereitgestellten Haushaltsmittel in Höhe von 1.041.000 € sind nach einem 1. Kassensturz auskömmlich. Weitere 125.000 € wurden in die Einrichtung investiert.


Für die Schaffung der 30 neuen Krippenplätze gibt es eine Zuwendung aus dem Bundesinvestitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ von 372.501,00 €. Die Gemeinde Oersdorf beteiligt sich im Rahmen des bestehenden Versorgungsvertrages mit der Stadt an der Maßnahme mit 37.809,40 €.


„Mit der Fertigstellung der Kindertageseinrichtung sind die umfangreichen Umbaumaßnahmen in der ehemaligen Gemeinschaftsschule Erich Kästner abgeschlossen. Bereits nach den Sommerferien 2016 konnten die Grundschule Marschweg und der Hort ihren Betrieb in der Hamburger Straße aufnehmen.


Jetzt befinden sich mit der Kindertageseinrichtung, die über Krippen- und Elementargruppen verfügt, sowie der Grundschule und dem Hort Betreuungsangebote für Kinder von der Geburt bis im Alter von 10 Jahren unter einem Dach.


Es freut mich, dass wir den jüngsten Mitgliedern unserer Stadtgemeinschaft jetzt so ein umfassendes Angebot an einem Standort anbieten können und unser Betreuungsangebot insgesamt weiter ausgebaut haben.“, so Bürgermeister Hanno Krause.


Und Anke Kehrmann-Panten erklärte, „An der zeitnahen Umsetzung dieses Projekts kann man sehen, wie super es geht, wenn Kommune und Träger an einem Strang ziehen. Wir wurden intensiv in den Umsetzungsprozess eingebunden. Unsere Vorschläge und Überlegungen wurden umfassend berücksichtigt. Wir fanden immer ein offenes Ohr bei Architekt und Verwaltung und konnten damit die Planung optimal an die Bedarfe anpassen.


Jetzt sind wir gespannt, wie unsere Überlegungen zur Begleitung unserer jüngsten Mitbewohner in den ersten 10 Jahren unter einem Dach - von der Krippe bis zum Hort und in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grundschule umgesetzt werden können. Ein einmaliges Projekt in Schleswig-Holstein!“



von links nach rechts: Hans-Hermann Gravert (2.stv. Bürgermeister Oersdorf), Claudia Deutschmann (Leiterin der Tageseinrichtung), Karsten Wulf (Architekt), Anke Kehrmann-Panten (Vorstand Tausendfüßler Stiftung), Bürgermeister Hanno Krause, Petra Dibbern (Fachbereichsleiterin Bildung, Familie und Sport in der Kaltenkirchener Stadtverwaltung)zoom
von links nach rechts: Hans-Hermann Gravert (2.stv. Bürgermeister Oersdorf), Claudia Deutschmann (Leiterin der Tageseinrichtung), Karsten Wulf (Architekt), Anke Kehrmann-Panten (Vorstand Tausendfüßler Stiftung), Bürgermeister Hanno Krause, Petra Dibbern (Fachbereichsleiterin Bildung, Familie und Sport in der Kaltenkirchener Stadtverwaltung)
 

Veranstaltungen

Kommende Termine

MoDiMiDoFrSaSo


12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:                   Bürger-Service-Büro  •  mo & di: · 7.30 - 16.00 Uhr, mi & Fr: · 7.30 - 12.30 Uhr, Do: · 7.30 - 18.00 Uhr

                        Rathaus  •  Mo & DI: 9.00 - 12.30 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: geschlossen · Do: 9.00 – 12.30 & 14.00 uhr – 18.00 · Fr: 9.00 – 12.30 uhr

Wichtige Shortlinks

erstellt von: online-werbung.de