BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Grundsatzentscheidung zum Umzug der Stadtbücherei beschlossen

Die Stadtvertretung hat in ihrer Sitzung am 28.02.2017 zur Weiterentwicklung der Stadtbücherei der „Anmietung eines Gebäudes in der Innenstadt am Standort „Grüner Markt“ und dem „Rückbau des bestehenden Standorts““ zugestimmt.

Somit soll der ehemalige Pennymarkt am grünen Markt auf Kosten des Eigentümers vollständig saniert und umgebaut und der Stadt als Stadtbücherei mittels langfristigen Mietvertrages von mindestens 20 Jahren mit Option der jeweiligen Verlängerung zur Verfügung gestellt werden. Die Nutzung als Bücherei wäre für die Stadt gesichert. Das derzeitige Büchereigrundstück soll veräußert werden und die Einnahmen dem Stadthaushalt zufließen, entweder zur Schuldentilgung oder für andere Investitionen der Stadt.  


Dem Beschluss vorweg gegangen war eine Diskussion in der Verwaltung und Bücherei sowie mit den Fraktionsvorsitzenden der Stadtvertretung in 2016, nachdem feststand, dass die über 40 Jahre alte Bücherei für ca. 1 Mio. € hätte saniert werden müssen.  


Um Alternativen zu einer teuren Sanierung der Bücherei am alten Standort diskutieren zu können, wurde eine externe bewährte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft durch Beschluss des Bau- und Umweltausschusses vom 20.09.2016 beauftragt, eine Wirtschaftlichkeitsberechnung zu den 4 Varianten zu erstellen: 1. Sanierung am Standort, 2. Sanierung und Erweiterung am Standort, 3. Neubau und Erweiterung am Standort oder 4. Standortverlagerung der Stadtbücherei.  


Für eine Standortverlagerung erschien das ehemalige Pennygebäude aufgrund der zentralen Lage und der passenden Größe am geeignetsten.  


Die Gesellschaft hat nach Abschluss der Berechnungen die Variante 4   und somit die Anmietung eines Gebäudes in der Innenstadt und den Rückbau des bestehenden Standortes aus betriebswirtschaftlicher Sicht (geringere Kosten) als besonderes geeignet empfohlen.  


Nach Diskussion in der Verwaltung sowie Bücherei und mit den Fraktionen in 2016 haben der Hauptausschuss, der Jugend-, Sport-und Bildungsausschuss sowie der Bau- und Umweltausschuss Anfang 2017 der Stadtvertretung den Umzug der Stadtbücherei an den „Grünen Markt“ in den ehemaligen Penny empfohlen. Dieses vor dem Hintergrund, dass zu den nachgewiesenen wirtschaftlichen Vorteilen auch erhebliche Vorteile der Belebung der Innenstadt und der Bücherei am neuen Standort grüner Markt dazu kommen würde.  


Vor der Entscheidung lagen positive Stellungnahmen der 3 Grundschulen, der Gemeinschaftsschulen, des Gymnasiums, der Waldorfschule, des Seniorenbeirates, der Jugendstadtvertretung, des Kaltenkirchener Rings, des Behindertenbeauftragten und des Büchereiteams der Stadtbücherei vor. Die abzuschließenden Verträge (Mietvertrag und Kaufvertrag) wurden juristisch geprüft.  


Mit der Umsetzung dieser kostengünstigsten Variante des Umzuges kann die Stadtbücherei mit ihren Nutzern in zentraler Lage am „Grünen Markt“ die Innenstadt beleben, sich um 300 qm Nutzfläche (auf 1.100 qm) vergrößern, mehr nutzergerechte Angebote schaffen und für Nutzer attraktiver werden.  


Büchereien müssen sich zunehmend von dem Image der reinen Ausleihstationen befreien, wollen sie den heutigen modernen und technischen Anforderungen mit neuen Medien gerecht werden, auch um noch mehr Kinder und Jugendliche anzuziehen. Zurzeit besuchen 2/3 Erwachsene die Stadtbücherei, der Anteil Kinder und Jugendliche soll deutlich erhöht werden.  


Unsere Bücherei kann sich am grünen Markt in zentraler Lage um 300 m² vergrößern und sich mehr denn je zum Bildungstreff mit attraktiver Aufenthaltsqualität entwickeln, kostengünstig und für alle Generationen.  


Mit der Sanierung des Gebäudes ehemaliger Penny am „Grünen Markt“ würde das aktuelle Stadtbild verbessert werden. Innenstadt und Bücherei bekämen mit dem Umzugsprojekt neue belebende Entwicklungschancen.“, erklärt Bürgermeister Hanno Krause.  




Veranstaltungen

Kommende Termine

MoDiMiDoFrSaSo




123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:                   Bürger-Service-Büro  •  mo & di: · 7.30 - 16.00 Uhr, mi & Fr: · 7.30 - 12.30 Uhr, Do: · 7.30 - 18.00 Uhr

                        Rathaus  •  Mo & DI: 9.00 - 12.30 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: geschlossen · Do: 9.00 – 12.30 & 14.00 uhr – 18.00 · Fr: 9.00 – 12.30 uhr

Wichtige Shortlinks

erstellt von: online-werbung.de