BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Aufwendige Sanierungsarbeiten im Gymnasium haben begonnen

23.08.2019

In den Sommerferien wurde mit aufwendigen Sanierungsmaßnahmen im Gymnasium begonnen. Die schadhaften Dachflächen im Bereich des alten Gymnasiums sowie einige WC-Anlagen werden saniert und eine Lüftungsanlage für die Be- und Entlüftung der Aula wird eingebaut.

Die Dachsanierung wird in den Jahren 2019 bis 2021 in mehreren Bauabschnitten im Zeitraum der Schulferien erfolgen, um die Nutzung der notwendigen Flucht- und Rettungswege während des laufenden Schulbetriebs dauerhaft zu gewährleisten und um Störungen des Schulbetriebs zu vermeiden.


Die Dachfläche des Altbaus von 1970 mit einer Gesamtgröße von 3.500 m² ist stark geschädigt. Die vorhandene Dachhaut einschließlich der Wärmedämmung entspricht nicht mehr den heutigen energetischen Anforderungen, ist zum Teil durchfeuchtet und schadhaft und wird daher demontiert. Auch die innenliegende Dachentwässerung führt immer wieder zu Problemen. Die zukünftige Konstruktion sieht hierfür eine außenliegende Ableitung des Dachflächenwassers vor.


Auf der vorhandenen Betondecke erfolgt der Einbau eines Gefälleleichtdaches mit verbesserter Wärmedämmung und umlaufendem Dachwasserabfluss. Die Blitzschutzanlage wird komplett erneuert. Die neuen Regenwasserfallrohre werden an die vorhandene Grundsielanlage der Schule angeschlossen.


Die vorhandenen Fluchtwege auf den Dachflächen werden komplett demontiert. Neue Laufwege mit Dachschutzgeländern werden hergestellt.


Für die Dachsanierung wird mit Kosten in Höhe von insgesamt 2.360.000 € in den Jahren 2019 – 2021 gerechnet, die über den von der Stadtvertretung beschlossenen Haushalt 2019 bereit gestellt wurden.


Auch mit dem Einbau einer neuen Lüftungsanlage wurde in den Sommerferien begonnen. Dabei werden die Lüftungskanäle durch die beiden Lichtkuppelöffnungen der Aula geführt. Das Lüftungsgerät wird auf dem Dach des 2. Obergeschosses errichtet. Der Abschluss der Arbeiten ist in den Herbstferien vorgesehen.


Für diese Baumaßnahme wird mit Kosten in Höhe von 400.000 € gerechnet, die ebenfalls über den Haushalt 2019 durch die Stadtvertretung bereitgestellt wurden.


Die Sanierung der WC-Anlagen wurde in den Sommerferien abgeschlossen. Hierfür wurden 50.000 € bereitgestellt und Zuschüsse aus einem Landesprogramm beantragt.


„Mit der Dachsanierung und dem Einbau einer Lüftungsanlage für die Bürgerhalle wird die Nutzung verbessert und die Gebäudesubstanz erhalten. Der Austausch der Fenster und die Umstellung auf LED-Technik sind für die Folgejahre vorgesehen.“, so Bürgermeister Hanno Krause.



Die neue Dämmung besteht aus mehreren Schichten: Mineralfaserdämmung, Styropordämmung und Bitumenpappezoom
Die neue Dämmung besteht aus mehreren Schichten: Mineralfaserdämmung, Styropordämmung und Bitumenpappe
Ein Kanal der neuen Lüftungsanlagezoom
Ein Kanal der neuen Lüftungsanlage
 
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:                   Bürger-Service-Büro  •  mo & di: · 7.30 - 16.00 Uhr, mi & Fr: · 7.30 - 12.30 Uhr, Do: · 7.30 - 18.00 Uhr

                        Rathaus  •  Mo & DI: 9.00 - 12.30 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: geschlossen · Do: 9.00 – 12.30 & 14.00 uhr – 18.00 · Fr: 9.00 – 12.30 uhr

Wichtige Shortlinks

erstellt von: online-werbung.de