BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Symbolischer 1. Spatenanstich für den Neubau eines weiteren Großspielfeldes auf der Johannes-Kelmes-Sportanlage

05.07.2018

Auf der Johannes-Kelmes-Sportanlage wird heute mit dem Neubau eines weiteren Großspielfeldes begonnen. Die Stadtvertretung hat hierfür am 27.02.2018 nach Vorlage der geforderten Unterlagen den Sperrvermerk aufgehoben und damit die im Haushalt eingeworbenen 1,2 Millionen € für die Baumaßnahme freigegeben.

Mit einem 1. Spatenstich von Vertretern der auf der Johannes-Kelmes-Sportanlage aktiven Fußballvereine, der Stadtvertretung, der Stadtverwaltung und des Planungsbüros wird der Neubau des Großspielfeldes symbolisch gestartet. Die Fertigstellung ist für Ende Oktober 2018 geplant.


Die Baumaßnahme ist ein Ergebnis des Sportstättenbedarfsplanes, den die Stadtvertretung am 26.09.2017 beschlossen hat. Der Sportstättenentwicklungsplan wurde zuvor über 15 Monate von der Stadtverwaltung   gemeinsam mit einer aus Vertretern der Vereine, der Politik und des Kreissportverbandes bestehenden Arbeitsgruppe erarbeitet. Den Auftrag dafür hatte der Jugend-, Sport- und Bildungsausschuss am 20.06.2016 erteilt.


In dem Sportstättenbedarfsplan wird unter anderem aufgezeigt, dass für die drei Kaltenkirchener Fußballvereine ein weiterer Kunstrasenplatz mit Flutlicht benötigt wird, um ausreichend Kapazitäten für den Trainings- und Spielbetrieb der Vereine zu haben.


Das Spielfeld ist 105 x 65 m groß und sowohl als Großspielfeld als auch als Jugendspielfeld mit entsprechenden Winkelmarkierungen nutzbar. Ausgestattet ist es mit Kunstrasen, verfüllt mit einem Kork-Sandgemisch. 6 Flutlichtmasten mit je 3 bzw. 4 Strahlern als LED-Fluter sorgen für ausreichende Beleuchtung. Ein barrierefreier Zugang zum Spielfeld ist sichergestellt.


Die Johannes-Kelmes-Sportanlage ist grundsätzlich eine für alle drei Fußballvereine gleichberechtigt nutzbare Sportanlage.


Als weitere Baumaßnahmen aus dem Sportstättenbedarfsplan erfolgen in diesem Jahr noch ein Anbau an das Umkleidegebäude auf der Johannes-Kelmes-Sportanlage (Kosten   ca. 600.000 €), der Umbau der Tennishalle in eine Multifunktionshalle (Kosten ca.200.000 €) und der Umbau des Umkleidegebäudes Marschweg (Kosten: ca. 200.000 €).


„Auch die Förderung unserer Sportvereine ist uns sehr wichtig. Sie leisten einen erheblich positiven Beitrag für unser gesellschaftliches Miteinander. Durch die Schaffung des neuen Kunstrasen-Spielfeldes auf der Johannes-Kelmes-Sportanlage wird die ehrenamtliche sehr engagierte Arbeit der Vereine weiter gewürdigt und sichergestellt, dass unsere Sportvereine auch in   Zukunft auf bedarfsgerechten Sportanlagen Sport treiben können. Die Stadt investiert in diesem Jahr mehr als 2 Millionen Euro in ihre Sportstätten.“, so Bürgermeister Hanno Krause.




von links nach rechts: Reinhard Bundschuh (stv. Vorsitzender Bau- und Umweltausschuss), Jörg Scheffler (Vorsitzender FSC Kaltenkirchen), Faruk Gökdurmus (Vorsitzender Fetihspor Kaltenkirchen), Bürgermeister Hanno Krause, Wolfram Munder (Planungs- und Landschaftsarchitektenbüro), Susanne Steenbuck (Vorsitzende Jugend-Sport- und Bildungsausschuss), Thomas Langhein (Vorsitzender Kaltenkirchener Turnerschaft), Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe, Cathrin Blödorn (stv. Vorsitzende Kaltenkirchener Turnerschaft), Petra Dibbern (Fachbereichsleiterin Bildung, Familie und Sport) und Claas-Hendrik Heß (Fachbereich Planung und Bau)
zoom
von links nach rechts: Reinhard Bundschuh (stv. Vorsitzender Bau- und Umweltausschuss), Jörg Scheffler (Vorsitzender FSC Kaltenkirchen), Faruk Gökdurmus (Vorsitzender Fetihspor Kaltenkirchen), Bürgermeister Hanno Krause, Wolfram Munder (Planungs- und Landschaftsarchitektenbüro), Susanne Steenbuck (Vorsitzende Jugend-Sport- und Bildungsausschuss), Thomas Langhein (Vorsitzender Kaltenkirchener Turnerschaft), Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe, Cathrin Blödorn (stv. Vorsitzende Kaltenkirchener Turnerschaft), Petra Dibbern (Fachbereichsleiterin Bildung, Familie und Sport) und Claas-Hendrik Heß (Fachbereich Planung und Bau)
Johannes-Kelmes-Sportanlagezoom
Johannes-Kelmes-Sportanlage
 

Lageplan des Planungs- und Landschaftsarchitektenbüros Munder & Erzepky

PDF als Download


 
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:                   Bürger-Service-Büro  •  mo & di: · 7.30 - 16.00 Uhr, mi & Fr: · 7.30 - 12.30 Uhr, Do: · 7.30 - 18.00 Uhr

                        Rathaus  •  Mo & DI: 9.00 - 12.30 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: geschlossen · Do: 9.00 – 12.30 & 14.00 uhr – 18.00 · Fr: 9.00 – 12.30 uhr

Wichtige Shortlinks

erstellt von: online-werbung.de