BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Stadt(bus)verkehr Kaltenkirchen wird ab 12.12.2021 wesentlich attraktiver

30.04.2021

Nachdem der Rechtstreit um die Neuvergabe verschiedener ÖPNV-Teilnetze im Kreis Segeberg entschieden ist, wird der Stadt(bus)verkehr Kaltenkirchen mit dem nächsten Fahrplanwechsel am 12.12.2021 wesentlich attraktiver werden.


Der Segeberger Kreistag hat bereits Ende 2018 beschlossen, die ÖPNV-Aufgabenträgerschaft und die kommunalen Kosten für den straßengebundenen ÖPNV ab 01.01.2019 zu übernehmen und seiner Südwestholstein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft (SVG) das ÖPNV-Management auch für den Stadtverkehr Kaltenkirchen übertragen. Die SVG hat im Rahmen ihrer Aufgabenwahrnehmung für den Kreis Segeberg ein neues und wesentlich attraktiveres Linienkonzept für den Stadtverkehr Kaltenkirchen erarbeitet.


Im neuentwickelten Stadtverkehr Kaltenkirchen werden statt der bisherigen Ringlinie zwei sogenannte Durchmesser-Linien (Linien 7961 und 7962) das Stadtgebiet sowie die Gemeinde Oersdorf erschließen und an den Haltestellen „Am Bahnhof“ den Umstieg in die jeweils andere Buslinie oder die AKN ermöglichen.


Weitere, wesentliche Eckpunkte des zukünftigen Stadtverkehrs sind die Einrichtung eines 30-Minuten-Taktes montags – freitags abends von 05.00 Uhr bis 23.00 Uhr und sonnabends von 07.00 Uhr bis 23.00 Uhr.


Sonntags wird wieder ein stündlich verkehrendes Anrufsammeltaxi (von und zu sämtlichen Haltestellen des Stadtverkehrs zzgl. Friedhof) angeboten.


Im Stadtverkehr werden 4 moderne, barrierefreie Kleinbusse mit einer Kapazität von jeweils ca. 30 Fahrgästen eingesetzt.


Außerdem wird der Stadtverkehr in den HVV (Hamburger Verkehrsverbund) und in den SH-Tarif integriert, sodass zukünftig der Kauf einer Fahrkarte reicht.


„Die Umstellung des Stadtverkehrs stellt für Kaltenkirchen und Umland eine erhebliche Verbesserung dar, mit einem neuen Linienkonzept und einheitlichem Ticketsystem, optimierten Anschlüssen an die AKN und die Integration in den HVV.


Ich bedanke mich beim Kreis Segeberg für die Förderung des Stadtbusverkehrs Kaltenkirchen, die einen zeitgemäßen Stadtverkehr und dessen HVV-Integration möglich macht.“, so Bürgermeister Hanno Krause.


Auch Claudius Mozer, Leiter der SVG, freut sich: „Es ist ein großer Erfolg, den StadtBus-ÖPNV in Kaltenkirchen ab Dezember für die Bürgerinnen und Bürger auf ein attraktives und leistungsfähiges Niveau zu heben und damit einen wesentlichen Beitrag zu leisten, die Megaziele Klimaschutz und Verkehrswende entschlossen zu verfolgen.“




Bürgermeister Hanno Krause, Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe, Kurt Barkowsky - Vorsitzender des Hauptausschuss und Claudius Mozer , Geschäftsführer der SVG, stellen an der "Rendevous"-Haltestelle Am Bahnhof (Rewe-Seite)  das neue Linienkonzept für den Stadtverkehr Kaltenkirchen ab 12.12.2021 vorzoom
Bürgermeister Hanno Krause, Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe, Kurt Barkowsky - Vorsitzender des Hauptausschuss und Claudius Mozer , Geschäftsführer der SVG, stellen an der "Rendevous"-Haltestelle Am Bahnhof (Rewe-Seite) das neue Linienkonzept für den Stadtverkehr Kaltenkirchen ab 12.12.2021 vor
 
Die Beteiligten an der "Rendevous"-Bushaltestelle vor dem Stadtbus Kaltenkirchenzoom
Die Beteiligten an der "Rendevous"-Bushaltestelle vor dem Stadtbus Kaltenkirchen
 
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:          Rathaus  •  Mo & DI: 7.30 - 12.00 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: 07.30 - 12.00 UHR · Do: 7.30 – 12.00 & 14.00 – 18.00 UHR · Fr: 7.30 – 12.00 uhr

erstellt von: online-werbung.de