BASE Demoprojekt

Dies ist ein Demoprojekt. Es dient Ihnen als Grundlage für den Aufbau individueller Seiten mit Weblication® CMS.

Die Seitenstruktur, das Layout und die von den Redakteuren nutzbaren Seitenelemente können Sie frei definieren.

Zustände an Wertstoffsammelplätzen absolut inakzeptabel

27.01.2017

Es gibt in Deutschland ein ausgeklügeltes System für die Entsorgung von Abfällen und Wertstoffen. Neben den normalen, grauen Tonnen für Restabfälle gibt es blaue Tonnen für Papier, braune Tonnen für Biomüll und gelbe Säcke für Leichtverpackungen mit dem Grünen Punkt. Sperrmüll kann einmal jährlich zu Hause abgeholt oder beim Wege-Zweckverband (WZV), zum Beispiel in Schmalfeld, abgegeben werden.

Schadstoffe wie z.B. Farbreste sind dort abzugeben.


Darüber hinaus werden Wertstoffcontainer für Altglas, Alttextilien und Altpapier aufgestellt.


In der Stadt Kaltenkirchen sind im unmittelbaren Umfeld dieser Wertstoffcontainer immer häufiger und in immer kürzeren Zeitabständen erhebliche Müllablagerungen, auch von Schadstoffen, die eine Gefahr darstellen, zu sehen.


Abfälle dürfen zum Zweck der Beseitigung nur in den dafür zugelassenen Anlagen oder Einrichtungen abgelagert werden.


Wer sich nicht daran hält begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 100.000 € geahndet werden kann.


„Es ist nicht nur ein großes Ärgernis, dass an den Wertstoffsammelplätzen leider immer wieder erhebliche Müllablagerungen feststellbar sind und zu einem negativen Stadtbild führen. Die dadurch erforderlichen zusätzlichen Arbeiten müssen auch zusätzlich bezahlt werden und binden Arbeitskräfte, die an anderer Stelle dringend benötigt werden. Die abgestellten Abfälle stellen darüber hinaus oft eine erhebliche Gefahr dar. Die Wertstoffsammelplätze werden häufiger kontrolliert und jede unerlaubte Müllentsorgung zur Anzeige geführt. Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger, mitzuhelfen und eigene Feststellungen über derartige unerlaubte Müllentsorgungen umgehend im Rathaus anzuzeigen.“, so Bürgermeister Hanno Krause.        


Ansprechpartner ist im Rathaus Herr Dunemann, Tel. 04191/939319, Mail: ordnung@kaltenkirchen.de    



Wertstoffsammelplatzzoom
 

Veranstaltungen

Kommende Termine

MoDiMiDoFrSaSo


12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefon: 04191 / 939-0 · Fax: 04191 / 939-100 · E-Mail: info@kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten:                   Bürger-Service-Büro  •  mo & di: · 7.30 - 16.00 Uhr, mi & Fr: · 7.30 - 12.30 Uhr, Do: · 7.30 - 18.00 Uhr

                        Rathaus  •  Mo & DI: 9.00 - 12.30 & 14.00 - 16.00 uhr · Mi: geschlossen · Do: 9.00 – 12.30 & 14.00 uhr – 18.00 · Fr: 9.00 – 12.30 uhr

Wichtige Shortlinks

erstellt von: online-werbung.de